Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

EhrenamtPreis für Kinder- und Jugendschutz 2017: Zwei Preisträger

01.12.2017

Alle nominierte Kandidaten mit Minister Dr. Garg und den Mitgliedern der Jury

Gewinner sind Lennart Meier und der Stammesrat der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Stamm Waldreiter

Wichtig ist, ehrenamtliches Engagement dort zu würdigen, wo Menschen aktiv sind: vor Ort, am konkreten Beispiel. In diesem Sinne hat die BürgerStiftung Region Ahrensburg in diesem Jahr den EhrenamtPreis für Kinder- und Jugendschutz ausgeschrieben. Sozialminister Dr. Heiner Garg hatte die Schirmherrschaft über die Ausschreibung übernommen und die Preise im Rahmen einer Festveranstaltung in Ahrensburg überreicht.

Die Jury kürte zwei Preisträger: Lennart Meier ist in seiner Schule in Bargteheide aktiv. Die Mitglieder des Stammesrates des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Stamm Waldreiter in Großhansdorf ermöglichen verschiedenste Aktivitäten für 6 bis 15 jährige Kinder und Jugendliche, indem sie diese selbst planen und durchführen. Insgesamt hatte die Jury fünf Kandidaten für den Preis nominiert. Alle Nominierten wurden für ihr Engagement ausdrücklich gewürdigt. Die weiteren Ausgezeichneten waren: Ingrid Gathmann (Ammersbek), Karin Kawohl-Kneller (Glinde) und Ursula Kiesel (Bargteheide).

Minister Dr. Heiner Garg betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für die Gesellschaft, insbesondere für Kinder und Jugendliche: „Mit Ihrem Engagement vor Ort zeigen Sie, dass eine solidarische Gesellschaft keine abstrakte Formel oder Floskel ist. Nichts, was man nur von anderen einfordern kann. Sondern etwas, wozu jeder Einzelne durch seinen Einsatz beitragen kann. Sie helfen, Kinder und Jugendliche zu stärken. Und Sie leisten einen wichtigen Beitrag, damit aus Kindern und Jugendlichen selbstständige und selbstbewusste Erwachsene mit eigenen Zielen und Vertrauen in ihr Umfeld werden. Das ist mehr als preiswürdig! Mein herzlicher Dank im Namen der gesamten Landesregierung geht an alle Beteiligten und besonders an die Preisträger.“

Der Preis ist eine ideelle Auszeichnung, die mit einer Urkunde verbunden ist. Der Preis wurde von einer Jury vergeben, der angehörten: Dr. Michael Eckstein (BürgerStiftung Region Ahrensburg, Ingrid Hüniken (Emil-von-Behring Gymnasium Großhansdorf), Stefan Kühl (Kreisjugendring Stormarn), Dr. Christina Westphal (Ärztin in Ahrensburg), Christian Wendt (BürgerStiftung Region Ahrensburg) und Birgitt Zabel (Dt. Kinderschutzbund Stormarn). Musikalisch wurde die Feier begleitet von einer Schülergruppe unter Leitung von Klemens Risse aus Bargteheide.